Geschenkidee
7. Dezember 2015
Dieses Jahr eine neue Sprache lernen
13. Januar 2016

Einfache Tipps, um Neujahrsvorsätze wirklich zu halten!

 

Einfache Tipps, um Neujahrsvorsätze wirklich zu halten!

Jedes Jahr das selbe - Die ersten Tage des Neujahrs sind bis obenhin vollgepackt mit guten Vorsätzen: Ich werde mehr Sport treiben....weniger Süßigkeiten essen..ich werde mehr Bücher lesen und wenn wir schon vom lesen reden, dann doch am besten gleich in einer Fremdsprache!
Na gut, ich werde also eine neue Sprache lernen! Nein! Lieber gleich zwei. Ja genau! ich werde ein paar Sprachkurse belegen und Englisch lernen...und Französisch ...und Spanisch. Den Business English Kurs mache ich dann auch gleich mit! Viele von den Sprachbegeisterten merken, dass die Neujahrsvorsätze leider nicht immer eingehalten werden. Kennt ihr das auch? In diesem Artikel, möchten wir euch zeigen, wie ihr es mit der richtigen Strategie schafft, endlich eure guten Vorsätze einzuhalten. Wir möchten unsere diesjährigen Vorsätze mit euch teilen. Ist es nicht besser das alles mit jemandem zu besprechen? So kann man sich auch gegenseitig motivieren.


Eines möchten wir gleich am Anfang sagen: „schlechte Vorsätze sollte man vermeiden"!!!
Viele von uns versprechen sich mehr zu lesen, mehr Übungen zu machen perfekt Chinesisch zu sprechen und..und..und. Eigentlich gar nicht schlecht so viele Vorsätze zu haben. Es wird aber schlimmer, wenn man sich an das alles, was man sich versprochen hat, halten muss. Um die ganzen Verbesserungen in das eigene Leben einzuführen, braucht man auch viele Ziele, die danach nicht mehr zu verfolgen sind. Und ihr werdet uns Recht geben, dass es ein wenig Schwierig ist alles einzuhalten was man sich so vorgenommen hat. Am besten ist es höchstens nur ein bis zwei Ziele zu haben. Wenn ihr diese genau formuliert, könnt ihr euch viel besser darauf konzentrieren und sie auch viel schneller und effizienter realisieren. Hier ein paar Beispiele damit ihr seht was wir damit meinen:
- schicke jeden Monat eine Postkarte an einen Freund/in aus Italien
- laufe jeden Tag 4 Kilometer
- lese 20 Bücher
- esse nur 1 x Monat Nudeln und Schokolade
- lerne im Februar einen neuen Tanz
- besuche von März bis August einen Spanischkurs
- lerne bis April 50 neue Kanji Zeichen - mache im November eine Prüfung in Englisch B2

Unser TIPP Nummer 1!
Die Ziele müssen spezifisch sein, konkret präzise und messbar! Die Ziele, oder die Neujahrsvorsätze müssen so formuliert werden, dass man weiß, was man erreichen muss und wann man es erreichen möchte. Schaut euch die Beispiele von den oben aufgeführten Vorsätzen an. Alle sind messbar, alle kann man kontrollieren und prüfen. Wenn ich schreibe „mehr lesen“ oder „Englisch lernen", dann sagt mir das nicht, wie viel ich lesen oder schreiben muss. So gesehen sind solche Ziele einfach nur nutzlos, weil man sich daran nicht halten kann.
Besser ihr formuliert es so: „20 Bücher lesen“ oder „Sprachniveau B2 im Englisch erreichen“. Was auch ganz wichtig ist: alle Ziele und Neujahrsvorsätze sollten eine zeitliche Frist haben, damit man schon im Kalender einplanen kann, was wann gemacht werden sollte.

Unser TIPP Nummer 2!
Man sollte spüren, dass man das Ziel erreicht hat! Es ist ganz wichtig das Gefühl zu haben, dass man etwas erreicht hat, denn das ist eine gute Motivation. Wenn ich aufschreibe, dass ich im April 50 neue Kanji Zeichen lerne, dann nicht nur einfach so. Ich habe ein Ziel im Auge. Im Mai reise ich nach Japan und bis dahin möchte ich meine Japanisch Grundkenntnisse wiederholen und dazu 50 neue Schriftzeichen lernen, damit ich mich sicherer fühle. Die Reise selbst sollte mich auch zu weiterer Arbeit an der Sprache motivieren. Möchte ich gleich Bücher auf Japanisch schrieben? Nein. Das ist mein realistisches Ziel, und das Gelernte kann zu einem greifbaren Zeitpunkt angewendet und geprüft werden.

Unser TIPP Nummer 3!
Ihr wisst, was ihr erreichen möchtet und lasst euch nicht entmutigen! Jeden Monat eine Postkarte an einen Freund oder eine Freundin zu schicken scheint realisierbar zu sein. Wenn ich mir aber vorgenommen habe jeden Tag 8 Kilometer zu laufen, obwohl ich noch niemals so etwas in der Art unternommen habe, dann wird es schwierig mein Ziel zu verwirklichen. Deswegen müssen wir uns dessen bewusst sein, was wir schaffen können und was wir erfolgreich abschließen können, damit die Neujahrsvorsätze verwirklicht werden können. Es ist also ganz wichtig, dass eure Vorsätze und Ziele messbar, präzise und konkret sind, damit ihr anstatt Misserfolgen nur Fortschritte seht und somit Ende des Neuen Jahres nur noch von Gewinnen sprechen könnt!
WIE SOLLTE ICH DEN FORTSCHRITT MESSEN, PRÜFEN? Um zu kontrollieren wie viele Vokabeln ich in der Woche oder im Monat gelernt habe, empfiehlt es sich eine Vokabelkartei zu machen. So kann man den Wortschatz gezielt auswählen und nachdem man alles gelernt hat, wieder eine neue Zahl von Kärtchen auswählen und lernen. Wenn man einen Sprachkurs machen möchte, ist es auch ganz gut einen Einstufungstest zu machen und sich dann im Laufe des Kurses von einem Lehrer testen lassen. Solch einen Test kann man natürlich auch nach dem abgeschlossenen Kurs machen, um zu sehen ob man am Ende auch etwas im Sprachkurs gelernt hat. Habt ihr vielleicht ein Smartphone? Dort könnt ihr zum Beispiel im Kalender eure täglichen Ziele eintragen. So werdet ihr ganz einfach und umkompliziert daran erinnert eure täglichen oder monatlichen Ziele zu erledigen.

Das sind die Neujahrsvorsätze 2016 vom Perfect Lingua Team – und was sind eure?

Wir möchten euch ganz herzlich zum Teilen von euren Neujahrsvorsätzen einladen.
Was für Pläne habt ihr, was möchtet ihr im Jahr 2016 erreichen?
Welches Sprachniveau möchtet ihr dieses Jahr erreichen?
Welche Sprache werdet ihr dieses Jahr perfektionieren?
Habt ihr schon etwas aufgeschrieben?

Als Inspiration möchten wir euch auch ein paar Neujahrsvorsätze von unserem Perfect Lingua Team und Perfect Lingua Teilnehmern vorstellen.

Wir sind gespannt auf eure Kommentare!
Perfect Lingua
Perfect Lingua
Perfect Lingua ist ein kleines, engagiertes Team von sprachbegeisterten und erfahrenen Lehrern. Jeder von uns unterrichtet nach der kommunikativen Methode in seiner Muttersprache. Unsere eigene Begeisterung, unser Commitment, geben wir gerne weiter. Mit diesem Blog möchten wir Euch für das Lernen von Sprachen motivieren, Vielfältigkeit der sprachlichen Welt präsentieren.

Comments are closed.